Regeln für die Hausligen im Bowlingcenter


    A) Allgemeines
  1. Hausligen sind die Firmenliga und der Truthahn. Sie werden als rundenbasierte Mannschaftswettbewerbe in Staffeln mit zehn oder sechs Mannschaften über den Zeitraum einer Saison ausgetragen und enden mit dem Mannschaftsfinale jeder Liga.
     
  2. Eine Runde beginnt mit dem Tag, an dem die datumsmäßig erste Staffel einer Liga spielt und endet an dem Tag, an dem die datumsmäßig letzte Staffel dieser Liga ihren jeweiligen, nummerierten Spieltag absolviert.
     
  3. In einer Staffel mit zehn Mannschaften spielt jede Mannschaft einmal gegen jede andere, in einer Staffel mit sechs Mannschaften zweimal in einer Hin- und einer Rückrunde. In der Firmenliga besteht eine Mannschaft aus mindestens 4 Spielern, 5 dürfen am Spieltag teilnehmen. Bei 5 Spielern werden die besten 4 Einzelergebnisse für das Mannschaftsergebnis gewertet. Beim Truthahn sind es mindestens 3 Spieler, 4 dürfen teilnehmen, in diesem Fall werden die drei besten Ergebnisse für das Mannschaftsergebnis gewertet.
     
  4. Der Sieger in einem Spiel der Mannschaften gegeneinander wird aus der Summe der Einzelergebnisse der gewerteten Spieler jeder Mannschaft nach vier Spielen ermittelt. Die Mannschaft mit den meisten Pins erhält 3 Punkte, der Verlierer 0 Punkte, bei Pingleichstand erhält jede Mannschaft 1 Punkt.
     
  5. Eine Mannschaft kann nur dann Punkte erhalten, wenn mindestens 4 Spieler (Firmenliga) bzw. 3 Spieler (Truthahn) am Spieltag ihre Spiele absolviert haben. Ausnahme: Ein bereits angetretener Spieler verletzt sich im laufenden Spiel und kann die Runde nicht fortsetzen.
     
  6. Frauen erhalten für jedes Einzelspiel ein Handicap von +10 Pins. Spieler, die in der Rangliste der DBU der aktuellen Saison geführt werden, erhalten ein Handicap von -10 Pins für jedes Einzelspiel.
     
  7. Am letzten Spieltag jeder Staffel dürfen durch die Mannschaften nur Spieler eingesetzt werden, die zuvor bereits mindestens dreimal in dieser Saison in dieser Mannschaft gespielt haben.

    B) Einzelwertung
  1. Es wird eine Gesamtrangliste aller Hausligaspieler geführt, die rundenweise im Bowlingcenter und täglich im Internet veröffentlicht wird. Am Ende der Saison wird ein Finale der Besten gespielt.
     
  2. Spiele (Viererserien) dafür werden nur gewertet, wenn sie in einem Mannschaftsspiel der Firmenliga oder des Truthahns absolviert wurden.
     
  3. Ein Spieler kann für mehrere Mannschaften, unabhängig von ihrer Staffel- oder Ligazugehörigkeit, Ergebnisse für die Gesamtrangliste erzielen, auch in der gleichen Runde, jedoch nicht für zwei oder mehr Mannschaften, die zu gleicher Zeit spielen. Pro Runde wird das beste erzielte Ergebnis gewertet.
     
  4. Um sich am Ende der Saison in der Gesamtrangliste zu platzieren, muss ein Spieler mindestens 6 Runden gewertet worden sein.
     

    C) Mannschaftsfinale Firmenliga
  1. Gespielt wird rundenweise, Jeder gegen Jeden, pro Runde werden 20 Frames in 2 Spielen nach dem Bakersystem absolviert.
     
  2. Eine Mannschaft muss dabei mindestens 4 und kann maximal 5 Spieler pro Runde einsetzen.
     
  3. Drei der eingesetzten Spieler jeder Mannschaft müssen in der Saison wenigstens sechsmal für diese Mannschaft angetreten sein. Die anderen Spieler müssen mindestens dreimal für diese Mannschaft gespielt haben.